Der neue Volvo S60.

 

 

 

 

Der neue Volvo XC40 Recharge Pure Electric.
Der erste vollelektrische SUV von Volvo.

XC40 Recharge Pure Electric

Volvo XC40 Recharge Pure Electric- Wissenswertes

Bedienung und Innenraum

Volvo XC40 Pure Electric Bedienung und Innenraum
Volvo XC40 Pure Electric Bedienung und Innenraum

Der neue Maßstab für Bedienung und Vernetzung

 

  • Infotainmentsystem auf Android-Basis mit Google Maps und Google Assistant

  • Digitale Anzeigen mit neuem Layout und optimierter Menüstruktur

  • Over-the-Air-Updates für schnelle und unkomplizierte Aktualisierungen

 

Mit dem Volvo XC40 Recharge P8 AWD setzt Volvo neue Maßstäbe bei Bedienung und Vernetzung. Das vollelektrisch betriebene Kompakt-SUV ist das erste Modell des schwedischen Premium-Automobilherstellers, das über ein gemeinsam mit Google entwickeltes Infotainment- und Konnektivitätssystem verfügt. Es basiert auf dem Betriebssystem Android Embedded OS und bietet Zugang zu den fortschrittlichsten und bedienfreundlichsten Angeboten, die es in diesem Bereich gibt.

 

Das System verbindet eine schnelle und intuitive Benutzerführung mit Google Funktionen wie dem Kartendienst Google Maps und der Spracherkennung Google Assistant. Die Lösungen sind nahtlos in die Benutzeroberfläche des Fahrzeugs integriert und vermitteln ein Benutzererlebnis, das die Kunden von ihren Smartphones und Tablets kennen. Der zentrale Touchscreen und die digitale Instrumentenanzeige wurden im Zuge der Einführung des neuen Infotainmentsystems aktualisiert; sie verfügen über ein neues Grafikdesign und optimierte Menüstrukturen und bieten zudem neue Funktionen.

 

Android Infotainmentsystem erlaubt nahtlose Integration in das digitale Leben der Nutzer

Mit dem neuen Infotainmentsystem auf Android-Basis wird der Volvo XC40 Recharge P8 AWD zum integralen Bestandteil im digitalen Leben seiner Nutzer. Die nahtlose Integration macht das Leben der Kunden einfacher und angenehmer: Bedienung, Funktionen und Apps sind ihnen von ihren mobilen Geräten vertraut und für eine sichere, intuitive und schnelle Nutzung im Fahrzeug angepasst. Zusätzlich zu den Google Funktionen ermöglicht die Android-Plattform auch die Integration von Anwendungen, die von Drittanbietern entwickelt wurden, sowie von zukünftigen Apps und Diensten; zugelassen werden dabei nur Anwendungen, die für den sicheren Einsatz im Fahrzeug konzipiert wurden. Als erstes Elektroauto der Marke verfügt der Volvo XC40 Recharge P8 AWD zusätzlich über speziell für Elektrofahrzeuge entwickelte Funktionen.

 

Mit Google Maps ist ein ausgereiftes und vertrautes Navigationssystem an Bord, das verkehrsabhängig die schnellste und beste Route zum Ziel findet und auch unterwegs Echtzeit-Verkehrsinformationen berücksichtigt. Schon beim morgendlichen Einsteigen ins Fahrzeug hat Google Maps auf Wunsch bereits die schnellste Route zum Arbeitsplatz berechnet. Nutzt der Fahrer Google Maps auch auf anderen Geräten wie Smartphone oder Tablet, so werden Zieleingaben, Routen und Präferenzen automatisch mit dem Bordsystem synchronisiert.

 

Das Kartenmaterial samt der ebenfalls in Google Maps enthaltenen Informationen (Points of Interest, Restaurants etc.) wird alle zwei Wochen aktualisiert und somit stets auf dem neuesten Stand gehalten. Detailinformationen zu neuen Routen, die der Fahrer zum ersten Mal befährt, werden unterwegs heruntergeladen und zum festen Kartenbestand des Fahrzeugs hinzugefügt.    

 

Über Google Assistant lässt sich die Navigation auch auf höchst einfache und intuitive Weise per Sprache steuern. Darüber hinaus ermöglicht die Spracherkennung beispielsweise sprachgesteuerte Internetsuchen, das Suchen und Abspielen von Songs über den Musik-Streaming-Dienst Spotify sowie die einfache Bedienung zahlreicher Fahrzeugfunktionen wie etwa Klimaautomatik und Sitzheizung. Auch Smart-Home-Haushaltsgeräte, die mit Google Assistant verbunden sind, lassen sich vom Auto aus ansteuern. Aktiviert wird die Spracherkennung entweder einfach durch „Hey Google!“ oder über eine Taste am Lenkrad.

 

Über den Google Play Store können Nutzer das Infotainmentsystem des Fahrzeugs um Anwendungen erweitern, die für den Einsatz in Fahrzeugen optimiert wurden. Dies erlaubt nicht nur eine Individualisierung des Bordsystems, sondern hält es auch kontinuierlich auf dem neuesten Stand: Wenn neue Apps entwickelt und veröffentlicht werden, können sie ganz einfach heruntergeladen und zum Infotainmentsystem hinzugefügt werden.

 

Als Elektroauto verfügt der Volvo XC40 Recharge P8 AWD über einige zusätzliche Funktionen. Dazu zählen neue Möglichkeiten der Vorklimatisierung des Innenraums inklusive Sitz-, Lenkrad- und Scheibenheizung über den zentralen Touchscreen oder die Volvo on Call App (siehe auch Kapitel Innenraum) sowie das schnelle Auffinden von Ladestationen per App oder im Fahrzeug über die „Finding Charging“-Suchfunktion. Beim Eingeben eines Reiseziels zeigt Google Maps an, ob das Ziel mit der verfügbaren Restreichweite erreicht werden kann oder das Fahrzeug unterwegs aufgeladen werden muss. Passende Ladestationen werden direkt angezeigt und auf Wunsch in die Route integriert.  

 

Über die Volvo on Call App kann sich der Nutzer auch den aktuellen Ladestand der Batterie auf seinem Smartphone anzeigen lassen; zudem lässt sich während des Ladevorgangs abrufen, wann die Batterie den zuvor eingestellten Ladestand erreicht (weitere Informationen zu Volvo on Call im Kapitel Sicherheit). 

 

Die für die online-basierten Dienste und Apps erforderliche Internetverbindung ist im Lieferumfang bereits enthalten. Der Kunde muss keine zusätzliche SIM-Karte installieren. Das Infotainmentsystem des Fahrzeugs ist mit allen gängigen Smartphones kompatibel; diese müssen nicht notwendigerweise über ein Android Betriebssystem verfügen.

 

Für mehr Komfort im Alltag bietet der Volvo XC40 Recharge P8 AWD neue Möglichkeiten der Vorklimatisierung bei parkendem Fahrzeug. Per Volvo on Call Smartphone-App kann der Nutzer das Fahrzeug aus der Ferne auf eine angenehme Innenraumtemperatur von 22 Grad Celsius vorheizen oder herunterkühlen; diese Temperatur wird für bis zu 30 Minuten gehalten. Alternativ lässt sich die Klimatisierung auch über den zentralen Touchscreen aktivieren. Per Timer-Funktion kann die Vorklimatisierung vorab geplant werden, sodass bei der Abfahrt der Innenraum angenehm temperiert ist – im Unterschied zu einem herkömmlichen Fahrzeug mit kraftstoffbetriebener Heizung natürlich ohne lokale Emissionen.   

 

Neben der Temperaturregelung umfasst die Vorklimatisierung auch die Sitzheizung für die Vordersitze, die Lenkradheizung, die Heckscheibenheizung sowie die optionale Frontscheibenheizung; diese Funktionen lassen sich auch einzeln ein- oder ausschalten.

 

Besonders empfehlenswert ist das Vorklimatisieren des Innenraums während des Ladevorgangs, da so die Reichweite des Fahrzeugs nicht beeinträchtigt wird. Beim Schnellladen erfolgt die Vorklimatisierung sogar automatisch. Die leistungsfähige Hochvoltbatterie des Volvo XC40 Recharge P8 AWD erlaubt die Temperaturregelung aber auch dann, wenn das parkende Fahrzeug nicht mit einer Ladestation oder Steckdose verbunden ist. Ist der Ladestand der Batterie nicht ausreichend, wird der Fahrer per Volvo on Call App und auf dem Fahrer-Display entsprechend informiert.

 

Zentraler Touchscreen mit neuer Bedienoberfläche

Das Interieur aller aktuellen Volvo Modelle dreht sich um den großen Touchscreen im Zentrum der Mittelkonsole, der sich wie ein Tablet bedienen lässt und als Herzstück des Infotainmentsystems die Schnittstelle zwischen dem Fahrer und vielen Fahrzeugfunktionen bildet. Wie der Touchscreen eine intuitive, konsequent durchdachte Bedienung mit einer eleganten, stilvollen Anmutung verbindet, ist typisch für die Marke Volvo in ihrer modernen Interpretation.

 

Der Touchscreen befindet sich im Zentrum der Mittelkonsole an der höchstmöglichen Position, um eine optimale Ablesbarkeit zu ermöglichen. Dabei werden im oberen Bereich vorwiegend Informationen angezeigt, die abgelesen werden müssen, während Bedienfunktionen im unteren Bereich angezeigt werden und damit leichter zu erreichen sind. 

 

Das Touch-Display ist neun Zoll (22,9 Zentimeter) groß – wobei die üblicherweise verwendete Maßeinheit der Bildschirmdiagonale in die Irre führt. Denn diese fällt kleiner aus als bei der 12,3 Zoll großen digitalen Instrumentenanzeige hinter dem Lenkrad. Dennoch verfügt der Touchscreen über einen um 14 Prozent größeren Anzeigenbereich. Beide Instrumente zusammen bilden eine höchst intuitive und individuell einstellbare Benutzerschnittstelle.

 

Der Touchscreen ermöglicht die Bedienung aller Komfort- und Unterhaltungsdienste. Er verfügt über eine anti-reflektierende LCF-Beschichtung (Light Control Film), die zusammen mit der LCD-Technik (Liquid Crystal Display) mit einer Auflösung von 768 x 1.024 Pixeln für ein gestochen scharfes Bild sorgt.

 

Mit der Einführung des neuen Infotainmentsystems auf Android-Basis erhält der Touchscreen eine neue Bedienoberfläche, die die Funktionen Google Maps und Google Assistant auf intuitive Weise einbindet. Eine neue Leiste am oberen Rand bietet schnellen Zugriff auf häufig verwendete Funktionen (360-Grad-Kamera, Apps, Benutzerprofile und Fahrzeugeinstellungen).

 

In den Fahrzeugeinstellungen kann der Fahrer beispielsweise den Regenerationsgrad beim Lösen des Fahrpedals und die Dämpferwirkung einstellen sowie die Fahrerassistenzsysteme ein- und ausschalten beziehungsweise seinen Bedürfnissen anpassen. Unter „Profile“ wird das Profil des Fahrers mit Volvo-ID sowie möglicher weiterer Fahrer hinterlegt. Auch ein Google-Profil kann hier gespeichert werden; es erlaubt eine personalisierte Nutzung der integrierten Google-Funktionen.

 

Die grundlegende Kachelstruktur bleibt erhalten: Der Bildschirm unterteilt sich in mehrere „Kacheln“ für Schlüsselfunktionen wie Navigation, Entertainment, Telefon und Fahrzeug. Neu: Im Bereich der jeweiligen Kachel kann der Nutzer zur Seite wischen und dort verwandte Funktionen, Apps oder Informationen aufrufen. Durch Wischen im Bereich des Google Maps Symbols gelangt er beispielsweise zur Suche nach Ladestationen, Restaurants oder Parkplätzen. Am unteren Rand des Displays befindet sich weiterhin die Klimaleiste für die Regelung von Klimaanlage und Sitzheizung; die Temperatur lässt sich jetzt direkt über Pfeilsymbole auf dem Screen verändern. Beim Laden der Batterie werden auf dem Touchscreen deutlich sichtbar – auch von außen im Vorbeigehen – der aktuelle Ladestand und die verbleibende Zeit bis zum Erreichen des eingestellten Zielwerts angezeigt.

 

Die Bedienung des Touch-Displays ist logisch und intuitiv und kann blitzschnell verinnerlicht werden. Modernste Touchscreen-Technik sorgt mit einem Infrarotrahmen dafür, dass der Bildschirm bereits reagiert, ehe der Fahrer ihn mit dem Finger berührt hat. Im Unterschied zu vielen konventionellen Touchscreens muss sich der Fahrer dadurch nicht darauf konzentrieren, genügend Druck auszuüben. Zahlreiche Befehle können eingegeben werden, indem man einfach über den Bildschirm wischt. Zudem ist eine Bedienung des Touchscreens mit Handschuhen möglich.  

 

Unter dem zentralen Touchscreen sind ein Minimum an Knöpfen sowie mittig ein großer Drehregler angeordnet. So ist gewährleistet, dass wichtige Sicherheitsfunktionen wie die Warnblinkanlage sowie die Front- und Heckscheibenheizung jederzeit direkt aktiviert werden können.

 

Verschiedene Funktionen können auch bequem über die Lenkradbedientasten gesteuert werden: Über die Tasten auf der linken Lenkradspeiche werden beispielsweise die (auf Wunsch adaptive) Geschwindigkeitsregelanlage und das optionale Fahrerassistenzsystem Pilot Assist angesteuert, über die Tasten auf der rechten Speiche sind Infotainment-Funktionen wie Audiosystem, Telefon, Bordcomputer, Konnektivität und Navigationssystem erreichbar.

 

Fahrer-Display mit neuem Grafikdesign und drei Anzeigemodi

Alle wichtigen Fahrerinformationen werden auf dem 12,3 Zoll (31,2 Zentimeter) großen Display im Kombiinstrument hinter dem Lenkrad angezeigt. Im Volvo XC40 Recharge P8 AWD ist das Fahrer-Display Bestandteil der neuen Infotainment-Plattform und verfügt über ein komplett neues Grafikdesign mit höherer Auflösung und optimierten Kontrasten. Neue Funktionen und Anzeigemodi rücken den Fahrer noch stärker in den Mittelpunkt des Geschehens und ermöglichen es ihm, das Display an seine Wünsche und Bedürfnisse sowie an die aktuelle Fahrsituation anzupassen.  

 

Die digitale Instrumentenanzeige zeichnet sich durch ein hochwertiges, modernes Erscheinungsbild sowie eine gestochen scharfe und klare Darstellung aus. Ein schnelles Erfassen der angezeigten Inhalte – übrigens auch vom Beifahrersitz aus – ist damit garantiert. Lichtsensoren regulieren automatisch die Helligkeit des Displays je nach äußeren Lichtquellen. Auch dies verbessert die Ablesbarkeit und verhindert zugleich eine Ermüdung der Augen. Berücksichtigt werden beispielsweise die Sonneneinstrahlung, das Scheinwerferlicht nachfolgender Fahrzeuge oder das dunklere Umgebungslicht bei Fahrten durch Tunnels oder bei Nacht. Zusätzlich kann der Fahrer die Helligkeit des Displays auch manuell einstellen. 

 

Mit Hilfe einer Bedientaste am Lenkrad kann der Fahrer zwischen den drei neuen Anzeigemodi „Calm“, „Navi“ und „Car Centric“ auswählen. Als Standardmodus beim Einstieg in das Fahrzeug eingestellt ist der Modus „Calm“ mit zwei großen digitalen Anzeigeinstrumenten. Links werden Informationen zu Geschwindigkeit, Verkehrszeichen und den Connected Safety Assistenzsystemen dargestellt, rechts die gewählte Fahrstufe (R, N oder D) sowie der aktuelle Regenerationsgrad und die Wirkung des elektrischen Antriebs. Im Bereich zwischen den beiden halbrunden Anzeigen werden die Routenführung des Navigationssystems, Symbole für Fahrerassistenzsysteme wie Pilot Assist und adaptive Geschwindigkeitsregelanlage sowie die Batteriekapazität in Prozent und die Restreichweite angezeigt.

 

Die optimale Anzeige von Navigationsinhalten bietet der Modus „Navi“, bei dem ein großer Kartenausschnitt den Platz zwischen den beiden halbrunden Anzeigeinstrumenten ausfüllt. Im Modus „Car Centric“ hat der Fahrer die Einstellungen und Funktionsweisen der Fahrerassistenzsysteme im Blick und kann beispielsweise erkennen, wie sich die Zeitintervall-Einstellungen für die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage auf den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug auswirken. 

 

Darüber hinaus gibt es weitere Modi, die nur vor dem Fahrzeugstart angezeigt werden. Sie sind Teil der „Convenient Entry & Start“-Funktion, die den Fahrer beim Annähern an das Fahrzeug, beim Einsteigen und beim Losfahren mit verschiedenen Informationen versorgt. Der Modus „Glance View“ wird bereits aktiviert, wenn sich der Fahrer dem Volvo XC40 Recharge P8 AWD nähert. In diesem Modus werden der aktuelle Ladestand der Batterie und die aktuelle Reichweite angezeigt, was bereits von außerhalb des Fahrzeugs eingesehen werden kann. Auf diese Weise kann der Fahrer im Vorübergehen überprüfen, wie viel Energie in der Batterie gespeichert ist. Beim Öffnen der Tür wechselt die Anzeige in den Modus „Welcome View“ mit zusätzlichen Informationen, beim Betätigen des Bremspedals und des Schalthebels erscheint der Standardmodus, der beim Fahren aktiv ist.     

 

Over-the-Air-Updates machen den Volvo XC40 zukunftssicher

Der elektrische Volvo XC40 ist auch der erste Volvo, der Updates für Software und Betriebssystem „over the air“ erhält; bislang gab es Updates ohne physische Verbindung nur für Apps und Karten. Künftig können auch neue softwaregesteuerte Funktionen sowie Verbesserungen am Betriebssystem problemlos nachträglich und ohne Werkstattbesuch installiert werden; auch lange nachdem er aus den Werkshallen gerollt ist, bleibt der Volvo XC40 Recharge P8 AWD damit stets auf dem neuesten Stand der Technik und bietet seinem Besitzer über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg den Zugang zu neuen Komfort- und Sicherheitsfunktionen.

 

Das Herunterladen neuer Software in das Fahrzeug erfolgt während der Fahrt im Hintergrund. Danach wird der Fahrer auf dem zentralen Touchscreen informiert, dass ein Software-Update zur Installation bereitsteht. Der Fahrer kann auswählen, wann die Installation erfolgen soll. Das Fahrzeug muss dazu geparkt und verschlossen sein.   

 

Innenraum

Schwedisch, sportlich und funktional

 

  • Hochwertiges Interieur mit sportlichen Akzenten

  • Zusätzliches Gepäckfach unter der Fronthaube

  • Komfortables Startsystem: Einsteigen und losfahren

 

Mit den Modellen der aktuellen Volvo Generation hat eine Form des Luxus Einzug in die Fahrzeuge des schwedischen Premium-Automobilherstellers gehalten, die durch und durch skandinavisch ist: stilvoll, elegant und geradlinig im Design, warm, natürlich und erlesen in der Materialauswahl. Das gilt auch für den Volvo XC40 Recharge P8 AWD, der im Innenraum eine sportlich-stilvolle Note vermittelt. Von seinen Modellbrüdern mit Verbrennungsmotor übernimmt er zugleich die durchdachte Funktionalität und die cleveren Ablagemöglichkeiten, die das Interieur in einen großzügigen Stauraum verwandeln. 

 

Wie bei den anderen Volvo Modellen bildet auch beim Volvo XC40 Recharge P8 AWD der große hochformatige Touchscreen im Zentrum der Mittelkonsole den Mittelpunkt des Interieurs. Er ist serienmäßig an Bord und sorgt für eine intuitive Bedienung nahezu aller Infotainment- und Komfortfunktionen, während er gleichzeitig die Anzahl weiterer Schalter und Regler auf ein Minimum reduziert (siehe auch Kapitel „Bedienung“). Der Touchscreen prägt die aufgeräumte, übersichtliche und technisch wirkende Anmutung des Innenraums und dient gleichzeitig als Zentrale für das neue Android Infotainmentsystem und zahlreiche weitere Fahrzeugfunktionen.

 

Besonders großer Aufwand wurde betrieben, um dem Volvo XC40 ein hohes Maß an alltagstauglicher Funktionalität zu verleihen. Zu den cleveren Ideen zählen etwa die besonders große Mittelkonsole, das Smartphone-Fach mit optionaler kabelloser Auflademöglichkeit und die großen Fächer in den Türen: Sie bieten deshalb so viel Platz, weil dank des unterhalb der Windschutzscheibe platzierten Subwoofers die Lautsprecher in den Türen entfallen.

 

Die für Volvo typische Liebe zum Detail kommt im Innenraum des kompakten Premium-SUV an vielen Stellen zum Ausdruck, etwa an den speziell designten Lüftungsschlitzen, den konkav geformten, stilvoll beleuchteten Dekoreinlagen an der Armaturentafel und den Innenverkleidungen der Türen oder dem in verschiedenen Ausführungen verfügbaren Lichtkonzept. Ein perfektes Beispiel für skandinavisches Design liefert auch der rahmenlose Rückspiegel, der mit seiner gleichzeitig reduzierten und hochwertigen Anmutung das moderne Ambiente im Innenraum betont. Eine Abblendautomatik ist serienmäßig – auch für die Außenspiegel. 

 

Die dominierende Farbe des Interieurs ist Anthrazit: Sie schmückt Armaturenbrett, Türen, die Seiten der Mittelkonsole, Bodenmatten, Gepäckraumabdeckung, die Sitze sowie – sonst ein exklusives R-Design Merkmal – auch den Dachhimmel. Optional ist das Innendesign in Lava Orange erhältlich. Die Türverkleidungen vorn und hinten, die Seiten der Mittelkonsole sowie die Textilfußmatten sind dann in leuchtendem Orange gehalten.

 

An Armaturentafel und Türinnenverkleidung findet sich die konkav geformte Aluminiumeinlage „Cutting Edge“. Aluminium-Einstiegsleisten mit dem eingeprägten Schriftzug „Recharge“ weisen schon beim Einstieg auf den Elektroantrieb des Fahrzeugs hin. Fußmatten und Teppiche bestehen zu 97 Prozent auf recycelten Materialien und unterstreichen den nachhaltigen Charakter des Volvo XC40 Recharge P8 AWD; auch der Dachhimmel besteht zu einem großen Teil aus wiederverwendetem Material.    

 

Das serienmäßige Sportlenkrad ist im mittleren Bereich mit perforiertem Nappaleder bezogen und besitzt einen schwarzen Nahtverlauf. Es wurde speziell auf das Gesamtdesign des Interieurs abgestimmt und unterstützt mit seiner Griffigkeit eine sportlich-engagierte Fahrweise. Über die Bedientasten am Lenkrad lassen sich zahlreiche Infotainment-, Komfort- und Fahrzeugfunktionen ansteuern. Auch eine Lenkradheizung gehört zum Serienumfang.

 

Zu echtem Premium-Ambiente gehört auch beste Luftqualität im Innenraum. Der Volvo XC40 setzt hier Maßstäbe mit dem serienmäßigen Volvo CleanZone Luftreinigungssystem, das bis zu 70 Prozent der mikroskopisch kleinen Feinstaubpartikel aus der Luft filtert. Teil des Systems ist ein Sensor, der die Luft auf gesundheitsschädliche Substanzen hin überwacht und bei Bedarf die Lüftungsdüsen des Fahrzeugs automatisch schließt. Der Multifilter und der Sensor hindern gemeinsam eine Reihe schädlicher und reizender Stoffe – darunter Stickoxide, Kohlenwasserstoffe und bodennahes Ozon – daran, ins Fahrzeug einzudringen.

 

Sportsitze mit Nubuk-Textil- und Nappalederbezug serienmäßig

Volvo Sitze gehören seit jeher zum Besten, was die Automobilindustrie zu bieten hat. Für seine aktuellen Modelle hat das Unternehmen Vordersitze entwickelt, die eine möglichst schlanke Gestaltung der Rückenlehne mit maximalem Sitzkomfort verbinden. Die Sitze gewährleisten hohe Sicherheit bei geringem Gewicht und verfügen über spezielle energieabsorbierende Sitzpolster, die Teil des Präventiv-Schutzsystems Run-off Road Protection sind.

 

Die ergonomische, der menschlichen Wirbelsäule nachempfundene Form der Rückenlehnen trägt zum ausgezeichneten Raumangebot bei, von dem die Passagiere in beiden Sitzreihen profitieren. Zum modernen Innenraumdesign passt auch die Gestaltung der Kopfstützen, die bei einem Heckaufprall hohen Schutz vor Halswirbelverletzungen bieten. Um eine optimale Schutzfunktion zu gewährleisten, kann der Winkel der Kopfstützen nicht verändert werden. 

 

Im Volvo XC40 Recharge P8 AWD nehmen die Insassen auf Sportsitzen mit hochwertigem Bezug aus anthrazitfarbenem Nubuk-Textil/Nappaleder Platz; Kontrastnähte und Keder in Weiß setzen attraktive Akzente. Die Sitze sind mit manuell einstellbaren Beinauflagen und einer elektrisch einstellbaren Vier-Wege-Lendenwirbelunterstützung ausgerüstet. Auf Wunsch sind elektrisch einstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion für den Fahrersitz verfügbar. Die Vordersitze sind serienmäßig beheizbar, optional gibt es eine Sitzheizung auch für die äußeren Rücksitze.

 

Vielseitig nutzbares Gepäckabteil

Im Fond herrschen ebenfalls ausgezeichnete Platzverhältnisse. Die Rücksitzlehne ist im Verhältnis 60:40 oder komplett umklappbar; beim Umlegen entsteht eine nahezu ebene Ladefläche. Optional können die Kopfstützen der Rücksitze per Touchscreen elektrisch umgeklappt werden, um die Sicht nach hinten zu verbessern. Die Kopfstütze des meist nur selten genutzten mittleren Sitzes lässt sich zudem komplett verstauen. Eine Durchladeluke in der Rücksitzbank erlaubt den Transport langer Gegenstände bei gleichzeitiger Nutzung der äußeren Fondsitze. 

 

Der Kofferraum ist gleichmäßig und rechteckig geschnitten: Da das Gepäckabteil nicht durch hineinragende Radhäuser beeinträchtigt wird, ist der Stauraum zwischen den Radkästen voll nutzbar. Das Ladevolumen oberhalb des Kofferraumbodens beträgt 414 Liter – und ist damit identisch mit den anderen Antriebsvarianten des Volvo XC40. Durch das Umklappen der Rücksitzlehnen ergibt sich ein Ladevolumen von bis zu 1.328 Litern bei dachhoher Beladung. Erhalten bleiben auch die zahlreichen serienmäßigen und optionalen Vorrichtungen zur Sicherung des Gepäcks: vier einklappbare Ösen, vier Haken für Tragetaschen, ein Gepäckraum-Trennnetz, eine Wendematte, eine Schalenmatte sowie eine 12-Volt-Steckdose.

 

Einen besonders bequemen Zugang zum Gepäckabteil bietet die elektrisch bedienbare Heckklappe, die auf Knopfdruck elektrisch geöffnet und geschlossen werden kann: entweder per Fernbedienung, über einen Knopf an der Heckklappe oder einen Schalter auf der linken Seite der Armaturentafel. In Verbindung mit dem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem Keyless Drive, das im Volvo XC40 Recharge zur Serienausstattung gehört, ist auch ein berührungsloses Öffnen und Schließen der Heckklappe per Sensorsteuerung möglich. Dafür genügt es, den Fuß links unter den hinteren Stoßfänger zu halten.

 

Unter der Fronthaube: Gepäck statt Verbrenner

Das in den übrigen Antriebsvarianten des Volvo XC40 vorhandene Staufach im Gepäckraumboden, das ein Volumen von 48 Litern bietet, wird im elektrischen Volvo XC40 zum Großteil von der Batterie und verschiedenen elektrischen Komponenten beansprucht. Doch der Verlust an Stauraum wird an anderer Stelle nahezu ausgeglichen: unter der Fronthaube. Wo sonst üblicherweise der Verbrennungsmotor montiert ist, besitzt der Volvo XC40 Recharge P8 AWD ein zweigeteiltes Staufach mit 31 Litern Fassungsvermögen. Es bietet sich besonders für Autozubehör an, das unabhängig von der Beladung des hinteren Gepäckraums jederzeit leicht zugänglich sein soll: beispielsweise das Ladekabel, der Verbandskasten oder Schneeketten. Im unteren Bereich des Staufachs – getrennt durch einen Zwischenboden mit Textilmatte – wird das Reifenreparaturset aufbewahrt.

 

Der vordere Gepäckraum ist belüftet und wasserundurchlässig und verfügt über eine bündig abschließende Abdeckung, die mit einem integrierten Griff geöffnet werden kann. Die Fronthaube wird vom Innenraum aus entriegelt und von außen durch das Lösen der Sicherheitsverriegelung geöffnet.

 

Mehr Stauraum geht nicht

Der Volvo XC40 verbindet kompakte äußere Abmessungen mit einer intelligenten Raumausnutzung. Überall im Innenraum finden sich verschiedenste große und kleine Verstaumöglichkeiten, Fächer und Ablagen.

 

Schon in den Versionen des Volvo XC40 mit Verbrennungsmotor erfolgt die Verbindung zwischen Schalthebel und Getriebe rein elektronisch per Shift by Wire, was den Verzicht auf mechanische Bauteile ermöglicht. Dies gilt auch für den vollelektrischen Volvo XC40 und schafft Platz für eine besonders große Mittelkonsole. Diese umfasst ein unter der Mittelarmlehne integriertes Staufach, zwei Getränkehalter, ein herausnehmbares Abfallfach mit Deckel, ein offenes Ablagefach vor dem Wählhebel, ein kleines Ablagefach an der Fahrerseite und eine optionale Netztasche an der Beifahrerseite. Ebenfalls in der Mittelkonsole befindet sich ein spezielles Ablagefach für die Aufbewahrung eines Smartphones, das sich darin zudem kabellos laden lässt. Zusätzlich gibt es eine 12-Volt-Steckdose und zwei USB-Anschlüsse.

 

Die Ablagen in den vorderen Türen sind ein weiteres Beispiel für den innovativen Entwicklungsansatz, den Volvo bei der Innenraumgestaltung verfolgte. Der Einsatz eines patentierten Subwoofers unter der Windschutzscheibe erlaubt den Verzicht auf die sonst üblichen Lautsprecher in den Vordertüren – ohne eine Beeinträchtigung des Klangerlebnisses. In allen verfügbaren Audiosystemen gehört der Subwoofer zum Lieferumfang (siehe dazu auch den Abschnitt zu den Audiosystemen im Kapitel „Ausstattung“). Den frei gewordenen Platz in den vorderen Türen nutzt Volvo für besonders geräumige Türablagen – die größten im Segment. Platz finden darin beispielsweise eine Handtasche oder eine Ein-Liter-Flasche, ein Tablet und ein kleiner Regenschirm.

 

Darüber hinaus gibt es für Dinge aller Art weitere nützliche Ablagen und Fächer: Parktickets, Mautkarten und andere kleine Karten und Dokumente passen in einen Kartenhalter links neben dem Lenkrad oder in den Halter auf der Innenseite der Fahrer-Sonnenblende. Kleine Einkaufstüten können an einem ausklappbaren Haken aufgehängt werden, der sich in der Klappe des Handschuhfachs befindet und von Fahrer und Beifahrer gut erreichbar ist. Für die Fondinsassen gibt es ebenfalls große Taschen in den Türen mit Platz für bis zu drei Halbliterflaschen, Netztaschen an den Lehnen der Vordersitze sowie Getränkehalter in der ausklappbaren Mittelarmlehne.

 

Einsteigen und losfahren

Mit dem Volvo XC40 Recharge P8 AWD hält ein neues Startsystem Einzug, das ein besonders komfortables Nutzererlebnis bietet. Einsteigen und losfahren, ohne vorher Einstellungen vornehmen oder Bedienknöpfe betätigen zu müssen: Das ist das Ziel der „Convenient Entry & Start“-Funktion, die zum Serienumfang gehört.

 

Wenn der Fahrer sich mit der Fernbedienung dem Fahrzeug nähert, die Tür öffnet und Platz nimmt, passt sich der Volvo XC40 automatisch und schrittweise an: Beim Annähern an das Fahrzeug schaltet sich zunächst ein Teil, beim Öffnen der Türen dann die gesamte Innenbeleuchtung ein, auf dem Fahrer-Display wird der Ladestand der Batterie angezeigt. Sobald der Fahrer auf dem Fahrersitz Platz nimmt und die Tür schließt, wird die zuletzt verwendete Medienquelle gestartet und die Klimaanlage aktiviert.

 

Einen Startknopf für den Motor gibt es nicht: Um das Fahrzeug zu starten, betätigt der Fahrer einfach das Bremspedal und legt per Schalthebel den Vorwärts- oder Rückwärtsgang ein. Die Innenbeleuchtung schaltet sich aus, und das Fahrzeug fährt los.

 

Vorklimatisierung

Für mehr Komfort im Alltag bietet der Volvo XC40 Recharge P8 AWD neue Möglichkeiten der Vorklimatisierung bei parkendem Fahrzeug. Per Volvo on Call Smartphone-App kann der Nutzer das Fahrzeug aus der Ferne auf eine angenehme Innenraumtemperatur von 22 Grad Celsius vorheizen oder herunterkühlen; diese Temperatur wird für bis zu 30 Minuten gehalten. Alternativ lässt sich die Klimatisierung auch über den zentralen Touchscreen aktivieren. Per Timer-Funktion kann die Vorklimatisierung vorab geplant werden, sodass bei der Abfahrt der Innenraum angenehm temperiert ist – im Unterschied zu einem herkömmlichen Fahrzeug mit kraftstoffbetriebener Heizung natürlich ohne lokale Emissionen.    

 

Neben der Temperaturregelung umfasst die Vorklimatisierung auch die Sitzheizung für die Vordersitze, die Lenkradheizung, die Heckscheibenheizung sowie die optionale Frontscheibenheizung; diese Funktionen lassen sich auch einzeln ein- oder ausschalten.

 

Besonders empfehlenswert ist das Vorklimatisieren des Innenraums während des Ladevorgangs, da so die Reichweite des Fahrzeugs nicht beeinträchtigt wird. Beim Schnellladen erfolgt die Vorklimatisierung sogar automatisch. Die leistungsfähige Hochvoltbatterie des Volvo XC40 Recharge P8 AWD erlaubt die Temperaturregelung aber auch dann, wenn das parkende Fahrzeug nicht mit einer Ladestation oder Steckdose verbunden ist. Ist der Ladestand der Batterie nicht ausreichend, wird der Fahrer per Volvo on Call App und auf dem Fahrer-Display entsprechend informiert.  

 

Wärmepumpe sorgt für mehr Reichweite

Bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor wird die Abwärme des Motors für die Beheizung des Innenraums genutzt. In einem Elektrofahrzeug ist diese Wärmequelle nicht vorhanden; die Beheizung des Innenraums muss daher mit Strom aus der Hochvoltbatterie erfolgen, was den Energieverbrauch des Fahrzeugs erhöht und die Reichweite verringert. 

 

Für den Volvo XC40 Recharge P8 AWD wird optional eine Wärmepumpe angeboten, die die Abwärme der beiden Elektromotoren und der Batterie sowie die in der Umgebung vorhandene thermische Energie nutzt, um den Innenraum zu beheizen. Dadurch wird weniger Batteriestrom für die Klimatisierung des Innenraums benötigt, was wiederum zur Steigerung der Reichweite beiträgt.

 

Die Wärmeübertragung erfolgt durch einen Kompressor, der bei vergleichbarer Wärmeleistung gegenüber einer elektrischen Heizung weniger Energie verbraucht. Besonders effizient arbeitet das in die Klimaanlage integrierte System bei Außentemperaturen zwischen 5 und 15 Grad Celsius; zur Senkung des Stromverbrauchs trägt die Wärmepumpe im Bereich von 0 bis etwa 30 Grad Celsius bei. Darüber hinaus unterstützt die Wärmepumpe bei hoher Belastung oder bei längeren Fahrten das Erwärmen oder Kühlen der Batterie.  

Zurück


Unplug and play.
Lassen Sie sich inspirieren und bestellen Sie den neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric direkt online – unser voll elektrisches Kompakt-SUV ist als Stadtauto für das moderne urbane Leben und darüber hinaus konzipiert.

418 km Rein elektrische Reichweite*

40 min. ~80% geladen**

4,9 Sek. 0-100 km/h

Google Inklusive

* Die Reichweite gemäß WLTP-Fahrzyklus und die tatsächliche Reichweite können unterschiedlich sein.

** Gleichstrom-Schnellladung bis zu 150 kW unter optimalen Ladebedingungen. Die Ladezeiten variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Außentemperatur, der aktuellen Batterietemperatur, der Ladevorrichtung sowie dem Zustand von Batterie und Fahrzeug.

Informationen zum Volvo XC40 Recharge Pure Electric

Der Volvo XC40 Recharge P8 AWD: Der erste vollelektrische Volvo

  • Leistungsstarker Elektroantrieb mit zwei E-Motoren: 300 kW (408 PS) und 660 Nm

  • 78-kWh-Hochvoltbatterie zentral im Fahrzeugboden integriert

  • Mehr als 400 Kilometer Reichweite (WLTP)

  • Gleichstrom-Schnellladen mit bis zu 150 kW möglich

  • Allradantrieb und bis zu 1.500 Kilogramm Anhängelast

  • Convenient Entry und Start – Fahrzeugstart über Betätigung des Bremspedals und Einlegen des Rückwärts- oder Vorwärtsgangs

  • Ein-Pedal-Fahren steigert Fahrkomfort und maximiert Energierückgewinnung

Ausstattung

  • Umfangreiche Technik- und Komfortausstattung

  • Infotainmentsystem auf Android-Basis mit Google Maps und Online-Funktionen

  • Exklusive Extras und attraktive Ausstattungspakete

Der Volvo XC40 Recharge P8 AWD verbindet eine sportliche Optik mit einem hohem Komfort- und Technikniveau. Die umfangreiche Serienausstattung der Linie „Pure Electric“ lässt sich durch weitere attraktive Einzeloptionen und Pakete zusätzlich aufwerten.

Markentypisch umfassend und fortschrittlich ist die Sicherheitsausstattung des elektrisch betriebenen Volvo XC40. Das Notbremssystem Volvo City Safety verhindert Kollisionen mit anderen Fahrzeugen, Motorrädern, Fußgängern, Fahrradfahrern und Wildtieren, der Kreuzungs-Bremsassistent reduziert das Unfallrisiko beim Linksabbiegen im Stadtverkehr und auf Landstraßen, die Oncoming Lane Mitigation verringert die Gefahr einer Kollision mit entgegenkommenden Fahrzeugen, die Road Edge Detection warnt vor dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrbahn und das Run-off Road Protection System schützt die Passagiere bei Unfällen durch Abkommen von der Straße vor Verletzungen. Die beiden Sicherheitssysteme Hazard Light Alert und Slippery Road Alert erlauben über ein Cloud-basiertes Netzwerk einen Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen und machen den Fahrer auf mögliche Gefahren aufmerksam.  

Bedienung und Innenraum

  • Infotainmentsystem auf Android-Basis mit Google Maps und Google Assistant

  • Digitale Anzeigen mit neuem Layout und optimierter Menüstruktur

  • Over-the-Air-Updates für schnelle und unkomplizierte Aktualisierungen

Mit dem Volvo XC40 Recharge P8 AWD setzt Volvo neue Maßstäbe bei Bedienung und Vernetzung. Das vollelektrisch betriebene Kompakt-SUV ist das erste Modell des schwedischen Premium-Automobilherstellers, das über ein gemeinsam mit Google entwickeltes Infotainment- und Konnektivitätssystem verfügt. Es basiert auf dem Betriebssystem Android Embedded OS und bietet Zugang zu den fortschrittlichsten und bedienfreundlichsten Angeboten, die es in diesem Bereich gibt.

Design

  • Verkleideter Kühlergrill in Wagenfarbe und weitere eigenständige Details

  • Schwarzes Kontrastdach und neue exklusive Außenfarbe

  • Ausgewogene Proportionen und dynamische Straßenlage

Der Volvo XC40 Recharge P8 AWD markiert den Start des schwedischen Premium-Automobilherstellers in eine neue Ära: Er ist das erste vollelektrisch angetriebene Fahrzeug von Volvo und verleiht der von Mild- und Plug-in-Hybridmodellen eingeleiteten Elektrifizierung einen zusätzlichen kräftigen Schub.

Sicherheit

  • Erfüllt höchste Anforderungen an aktive und passive Sicherheit

  • Neu konzipierte und verstärkte Frontstruktur sowie Batterie-Sicherheitskäfig

  • Wegweisende Assistenzsysteme serienmäßig

Kein Verbrennungsmotor unter der Fronthaube, dafür eine Hochvoltbatterie im Unterboden:

Als reines Elektroauto erforderte die Entwicklung des Volvo XC40 Recharge P8 AWD eine grundlegende Anpassung des Sicherheitskonzepts. Der Anspruch des Unternehmens gilt dabei unabhängig vom Antrieb: Ein Volvo muss immer zu den sichersten Fahrzeugen gehören, die auf den Straßen unterwegs sind.

Antrieb

  • Zwei leistungsstarke Elektromotoren mit insgesamt 300 kW (408 PS) und 660 Nm

  • 78-kWh-Hochvoltbatterie bietet mehr als 400 Kilometer Reichweite

  • Ein-Pedal-Fahren steigert Komfort und Rekuperationsgrad

Kraftvoll, komfortabel und unnachahmlich geschmeidig: Mit seinen beiden leistungsstarken Elektromotoren bietet der Volvo XC40 Recharge P8 AWD ein einzigartiges Fahrerlebnis. Eindrucksvolles Anfahren aus dem Stand, müheloses Beschleunigen und leises Dahingleiten machen das Fahren mit dem ersten rein elektrischen Volvo so facettenreich wie begeisternd.

Fahrwerk

  • Tiefer Schwerpunkt und ausgewogene Gewichtsverteilung

  • Leistungsfähiger Allradantrieb mit heckbetonter Abstimmung

  • Anhängelast von bis zu 1.500 Kilogramm

Die ebenso mühelose wie kraftvolle Art der Beschleunigung ist nur die eine Seite der Faszination, die das vollelektrische Fahrerlebnis mit dem Volvo XC40 Recharge P8 AWD ausmacht; mindestens genauso begeisternd sind die Dynamik, Stabilität und Kontrolle, die das erste rein elektrische angetriebene Volvo Modell auf der Straße vermittelt.

Verantwortlich dafür sind vor allem zwei Faktoren: die grundlegende Fahrzeugstruktur mit der tief und zentral angeordneten Batterie und das Antriebsprinzip mit je einem Elektromotor an der Vorder- und an der Hinterachse, die einen leistungsfähigen und dynamischen Allradantrieb sicherstellen. Nebenbei punktet der elektrische Volvo XC40 dadurch auch mit einer Anhängelast von bis zu 1.500 Kilogramm. Eine halbelektrisch herausklappbare Anhängerkupplung ist optional verfügbar.

Umwelt

  • Ressourcenschonende Fahrzeugentwicklung und -produktion

  • Mild- und Plug-in-Hybride treiben Elektrifizierung voran

  • Auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen

Sorgsamer Umgang mit Ressourcen gehört bei Volvo zu den elementaren Prinzipien in der Entwicklung und Produktion von Fahrzeugen. Volvo setzt auf zukunftsweisende Konzepte – und das beinhaltet nicht nur technischen Fortschritt für mehr Fahrvergnügen, sondern vor allem auch Vorsorge für die Umwelt und für kommende Generationen. 

Der neue Volvo XC40 Recharge
Der neue Volvo XC40 Recharge

Zwei Elektromotoren

Genießen Sie mit dem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric ein inspirierendes und ausgereiftes Fahrerlebnis. Dafür sorgen zwei Hochleistungs-Elektromotoren, die beide Achsen mit einer Gesamtleistung von 300 kW (408 PS) und einem maximalen Drehmoment von 660 Nm antreiben. Erleben Sie schnelles Anfahren, Allrad-Sensibilität und eine geschmeidige, lineare Beschleunigung bei jeder Geschwindigkeit - und das nahezu geräuschlos und komplett emissionsfrei. In Kombination mit dem One-Pedal-Drive ergibt sich so ein intuitives und dynamisches Fahrerlebnis mit einem Gefühl absoluter Kontrolle - ein Fahrzeug, das Ihnen bedingungslos folgt.

Google-Konnektivität

Die Bedienung eines Fahrzeugs sollte genauso intuitiv sein wie die Ihres Smartphones. Aus dieser Überzeugung heraus haben wir den neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric mit Google-Serivces ausgestattet. Damit stehen Ihnen bekannte und bewährte Navigationsfunktionen ebenso zur Verfügung wie die hilfreiche Sprachsteuerung Google Assistant. Hinzu kommen nützliche In-Car-Apps aus dem Google Play Store, die nahtlos in Ihr Fahrzeug integriert sind. Wenn die Technologie Sie und Ihr Leben im Laufe der Zeit kennengelernt hat, macht sie Ihnen Vorschläge, die Ihren Alltag erleichtern können. Ab sofort ist Ihr Fahrzeug ein Teil Ihres digitalen Lebens – sogar ohne Telefon.

Carsharing

Mit der Volvo On Call App können Sie Ihr Fahrzeug ganz einfach anderen Personen zur Verfügung stellen. Freunde, Familienmitglieder und Kollegen erhalten Zugang zu Ihrem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric, unabhängig davon, wo Sie sich gerade befinden. Diese können das Fahrzeug mit ihrem Handy öffnen und einfach losfahren. Intelligent, einfach und sicher – und ein Riesenschritt in ein nachhaltigeres Leben.

Nachhaltiges Fahrvergnügen

Erleben Sie emissionsfreies und dynamisches Fahrvergnügen mit dem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric - gemacht für Sie und die Welt, in der wir gemeinsam leben.

Emissionsfreies Fahren

Vollelektrisch zu fahren bedeutet, ganz ohne Abgasemissionen zu fahren: Kein Kohlendioxid, keine Rußpartikel, kein Stickoxid. Nur der pure Fahrspaß – ohne, dass die Natur den Preis dafür zahlt.

Recycelte Materialien

Der neue Volvo XC40 Recharge Pure Electric ist auf minimale Umweltbelastung ausgelegt – das schließt auch die Verwendung nachhaltiger Materialien mit ein. So besteht etwa die Innenverkleidung komplett aus recyceltem Kunststoff. Unsere Vision: Bis zum Jahr 2025 sollen 25% des gesamten verwendeten Kunststoffs in unseren Fahrzeugen aus recycelten Materialien stammen. Am Ende eines Fahrzeuglebens können 95% des gesamten Fahrzeugs und die Batterie recycelt werden. So wird ein Großteil der Ressourcen nachhaltig wiederverwendet.

Carsharing

Wenn Sie Ihr Fahrzeug vorübergehend anderen Personen zur Verfügung stellen wollen, können Sie das mit der Carsharing Funktion ganz einfach tun. Über die Volvo On Call App können Sie Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen direkt Zugang zu Ihrem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric gewähren – wo Sie auch gerade sind. Über das Smartphone können diese das Fahrzeug öffnen und einfach losfahren. Intelligent, sicher und einfach: ein gewaltiger Schritt in ein nachhaltigeres Leben.

Sicherheit serienmäßig

Mit gutem Gewissen sicher fahren: Genießen Sie die Fahrt in einem kompakten, vollelektrischen SUV, das schützt, was Ihnen wichtig ist.

Pilot Assist

Auf Wunsch unterstützt Sie der neue Volvo XC40 Recharge Pure Electric auch während der Fahrt. Das Fahrassistenzsystem Pilot Assist hält eine voreingestellte Geschwindigkeit sowie den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen und kann bei Bedarf in die Lenkung eingreifen, damit Sie sicher in Ihrer Fahrspur bleiben. Das macht das Fahren sicherer, angenehmer und entspannter. Bitte beachten Sie: Halten Sie Ihre Hände auch bei aktivierter Pilot-Assist-Funktion stets am Lenkrad und richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Straße.

BLIS – Blind Spot Information mit Lenkassistent

Wir haben diese Technologie entwickelt, um Sie bei der Wahl der richtigen Entscheidung zu unterstützen. Beim Versuch die Spur zu wechseln, während sich die Fahrzeuge in Ihrem toten Winkel befinden, werden Sie vom Blind Spot Information System gewarnt und sanft in Ihre Spur zurückgelenkt. Sie haben die Kontrolle, die Technologie steht Ihnen zur Seite.

Anti-Diebstahl-Schlüsselanhänger

Ihren neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric können Sie beruhigt parken. Eine ausgereifte Diebstahlschutztechnologie sorgt dafür, dass Ihr Fahrzeug an Ort und Stelle ist, wenn Sie es brauchen. Sie verhindert auch, dass Diebe das Funksignal Ihrer Fernbedienung abfangen, während Sie zuhause sind. Es ist unmöglich, das Signal zu kopieren, wenn der Schlüssel nicht in Bewegung ist.

FAQ Volvo XC40 Recharge

Wie weit kann ich fahren, bevor ich die Batterie aufladen muss?

Die Batterie hat eine Nennkapazität von 78 kWh. Eine voll aufgeladene Batterie bietet Ihnen eine prognostizierte Reichweite von mehr als 400 km* bei einem gemischten Fahrstil, bis Sie wieder aufladen müssen. Die effektive Reichweite unter realen Bedingungen hängt aber auch von Ihrem Fahrstil und anderen Umständen wie Außentemperatur, Wetter, Wind, Topografie und Straßenverhältnissen ab. Auch wie viel Strom Sie für Fahrzeugfunktionen wie Heizung und Klimaanlage nutzen, hat Einfluss auf die Reichweite. Eine Möglichkeit, die Reichweite zu optimieren, besteht darin, das Fahrzeug schon während des Ladevorgangs auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Sie können aber auch eine Wärmepumpe integrieren, die wertvolle Energie einspart.

Im Alltag werden Sie die Batterie aber vermutlich einfach dann laden, wenn Ihr Fahrzeug an einem Ort parkt, wo dies möglich ist – zu Hause, bei der Arbeit oder in der Stadt.

* Reichweite gemäß WLTP-Zyklus, kann unter realen Bedingungen variieren. Zahlen basieren auf vorläufigen Zielwerten. Endgültige Fahrzeugzertifizierung steht noch aus.

Mit welchen Ladezeiten muss ich zu Hause rechnen?

Die Ladezeit hängt von den genutzten Vorrichtungen und Ihrer Elektroinstallation zu Hause ab. Das Standard-Ladekabel mit Haushaltsstecker dient vor allem als Zusatzkabel und empfiehlt sich nicht für das regelmäßige Aufladen. Je nach Markt dauert es mit diesem Kabel zwischen 30 und 55 Stunden, um eine leere Batterie zu 80 % aufzuladen. Oder um es konkreter auszudrücken: ca. 7,5–14 km Reichweite pro Stunde. Für das regelmäßige Aufladen zu Hause in erheblich kürzerer Zeit empfehlen wir Ihnen ein Kabel mit einer Ladekapazität von bis zu 3,5 kW oder 11 kW. Mit diesen Kabeln beträgt die Ladezeit ca. 18,5 bzw. 5,5 Stunden (ca. 20–60 km Reichweite pro Stunde).

Die effizienteste integrierte Ladelösung für zu Hause ist aber die Wallbox von Volvo. Diese leistungsstarke Installation mit 11 kW und 32 A ermöglicht eine ungefähre Ladezeit von 5,5 Stunden (von 0 % bis 80 %) oder 60 km Reichweite pro Stunde.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug an Ladestationen unterwegs laden, ist eher mit kürzeren Ladezeiten zu rechnen, z. B. von 40 % auf 80 % (11 kW AC bieten Ihnen rund 55–60 km Reichweite pro Stunde). Und auf längeren Fahrten können Sie Stationen mit Gleichstrom-Schnellaufladung nutzen. An einer Ladestation mit einer Leistung von 150 kW laden Sie Ihre Batterie in rund 40 Minuten von 10 % auf ca. 80 % auf (das entspricht 100 km Reichweite in 10 Minuten). Gerade lange genug, um eine kurze Pause einzulegen und einen Happen zu essen.

Bitte beachten Sie: Die Ladezeiten variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Außentemperatur, der aktuellen Batterietemperatur, der Ladevorrichtung sowie dem Zustand von Batterie und Fahrzeug.

Wie teuer ist es, die Batterie des neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric aufzuladen?

Die Stromkosten variieren von Ort zu Ort, liegen aber meist unter den Kosten für Benzin oder Diesel. Die geringeren Kraftstoffkosten sind übrigens einer der Gründe, die für den Umstieg auf ein Elektrofahrzeug sprechen. Wer noch mehr sparen will, stellt den neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric so ein, dass er sich dann auflädt, wenn die Strompreise am günstigsten sind, was meist nachts der Fall ist.

Kann die Batterie ausgetauscht werden?

Wenn die Batterie ausgetauscht werden muss, ist das ebenso einfach möglich wie bei jeder anderen technischen Komponente des Fahrzeugs.

Kann ich den neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric auch für Langstrecken nutzen?

Unser vollelektrisches Kompakt-SUV ist perfekt geeignet, um auf komfortable Weise lange Strecken zu fahren. Die hohe Kapazität der Batterie mit einer prognostizierten Reichweite von mehr als 400 km* sorgt dafür, dass Sie das auch tun können, ohne sich Gedanken übers Laden machen zu müssen. Müssen Sie während der Fahrt die Batterie wieder aufladen, können Sie dies an einer Wechselstrom-Ladestation oder einer Gleichstrom-Schnellladestation tun. Die Gleichstrom-Schnellaufladung mit bis zu 150 kW macht es möglich, die Batterie innerhalb von rund 40 Minuten von 10 auf 80 % aufzuladen (oder um rund 100 km Reichweite in 10 Minuten) – gerade lange genug, um eine kurze Pause einzulegen oder einen Happen zu essen.

* Reichweite gemäß WLTP-Zyklus, kann unter realen Bedingungen variieren. Zahlen basieren auf vorläufigen Zielwerten. Endgültige Fahrzeugzertifizierung steht noch aus.

Wie groß ist der Kofferraum des neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric?

Durch das intelligente Batteriedesign haben alle Insassen ebenso viel Platz wie in einem herkömmlichen Volvo XC40, das bedeutet Raum für kompromisslose Vielseitigkeit und intelligente Staulösungen. Der hintere Teil des Gepäckraums verfügt über ein Ladevolumen von 413 Litern. Die Batterie nimmt den Platz unter dem Gepäckraumboden ein. Dies wird jedoch zum großen Teil durch den vorderen Gepäckraum kompensiert, der unter der Motorhaube viel Platz für Ladekabel und anderes bietet.

Welche Last kann ich mit dem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric in einem Anhänger ziehen?

Wir sind der Ansicht, dass ein rein elektrischer Antrieb nicht zulasten der Alltagstauglichkeit gehen sollte. Sie können daher mit dem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric bis zu 1.500 kg Anhängelast ziehen.

Welches Zubehör brauche ich, um meinen neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric zu Hause einfach und sicher aufzuladen?

Das Standard-Ladekabel ist hauptsächlich als Zusatzkabel für Haushaltssteckdosen gedacht und empfiehlt sich nicht für das regelmäßige Aufladen. Für regelmäßiges und erheblich schnelleres Laden zu Hause können Sie entweder ein einphasiges 16A-Kabel mit blauem Stecker oder ein dreiphasiges 16A-Kabel mit rotem Stecker nutzen. Diese laden mit bis zu 3,5 kW (einphasig) bzw. 11 kW (dreiphasig). Und wenn es zu Hause wirklich schnell gehen soll, entscheiden Sie sich einfach für die Wallbox von Volvo.

Warum empfehlen Sie eine Aufladung auf 80 % statt auf 100 %?

Wir empfehlen, die Batterie maximal zu 80 % aufzuladen (die Aufladung auf 100 % verkürzt die Lebensdauer der Batterie). Auf diese Weise werden auch die Ladezeiten verkürzt, da die letzten 20 % des Ladevorgangs die meiste Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie ins Navigationssystem jedoch einen weit entfernten Zielort eingeben, kann es vorkommen, dass das Fahrzeug für diese Fahrt eine Aufladung auf 90–100 % oder auch ein anderes Ladeniveau vorschlägt, das benötigt wird, um eine geeignete Ladestation zu erreichen.

Wie hilft mir das Fahrzeug, die nächste Ladestation zu finden?

In Ländern, in denen Google Maps auch Ladestationen angibt, können Sie öffentliche Ladestationen direkt über die Karte auf dem zentralen Display Ihres Fahrzeugs oder über die App Volvo On Call finden. Dort können Sie auch bevorzugte Ladestationen auswählen und sich direkt zu diesen navigieren lassen.

Wie wirkt sich die Batterie auf die Sicherheit im Kollisionsfall aus?

Durch die Batterie ergibt sich ein zusätzliches Gewicht von 500 kg, die bei einem Aufprall zum Tragen kommen – sowohl für die Insassen als auch für andere Fahrzeuge. Die Batterie muss auch separat geschützt werden, um Lecks nach einer Kollision zu vermeiden. Durch eine Reihe von innovativen Sicherheitsfunktionen haben die Ingenieure von Volvo Cars all diese Herausforderungen gelöst.

Wie viel Wartung und Service braucht der neue Volvo XC40 Recharge Pure Electric?

Die Elektromotoren sind auf Lebensdauer eingekapselt und wartungsfrei. Verglichen mit einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor benötigt der neue Volvo XC40 Recharge Pure Electric wesentlich weniger Wartung, was zur Senkung der Betriebskosten führt.

Wie sieht die CO2-Bilanz des neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric über seine gesamte Lebensdauer im Vergleich zu einem Volvo XC40 Plug-in Hybrid aus?

Über den durchschnittlichen Lebenszyklus wird die Kohlenstoffbilanz des neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric niedriger ausfallen als beim Volvo XC40 mit Plug-in Hybrid-Antrieb. Die genauen Unterschiede bei den einzelnen Fahrzeugtypen hängen von vielen Parametern ab, z. B. vom Strommix beim Laden, der Lebensdauer des Fahrzeugs und dem Fahrstil.

Woher weiß ich, dass die Fahrzeugbatterie auf umweltfreundliche und sozial verantwortungsvolle Weise produziert wurde?

Volvo Cars stellt hohe Anforderungen an seine Lieferanten, um sicherzustellen, dass unsere Batterien auf verantwortungsvolle Weise produziert werden. Dazu gehört auch die Bereitschaft, uns in unseren Bemühungen um eine vollständig transparente Kobalt-Lieferkette bis 2020 zu unterstützen und auf eine lückenlose Nachverfolgbarkeit hinzuarbeiten. Die Nachhaltigkeitsleistung ist eines der Hauptkriterien bei der Bewertung und Auswahl unserer Lieferanten, vor allem auch im Hinblick auf die Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechten. Wir überwachen die Leistung unserer Lieferanten in diesem Bereich und lassen zudem Audits durch unabhängige Dritte durchführen. Wir verlangen von unseren Batterielieferanten auch Maßnahmen zur Minimierung der Kohlenstoffemissionen während der Produktionsprozesse, unter anderem durch die Nutzung erneuerbarer Energien. Mit Lieferanten, die sich an diese Vorgaben nicht halten, macht Volvo Cars keine Geschäfte.

Wird ab Herbst 2020 produziert

Alle weiteren Informationen bei unseren Verkaufsberatern.



Volvo XC40 P8 AWD Pure Electric Auto Konfigurator


Volvo XC40 P8 AWD Pure Electric Preisliste + Technische Daten

Weitere Infos und Verkauf

Robert Santek

Verkaufsberater Neu- und Gebrauchtwagen

- im Autohaus seit 2010

Angebots-Anfrage

+49-89-544180-25

Tino Norello

Verkaufsberater Neu- und Gebrauchtwagen

- im Autohaus seit 2017

Angebots-Anfrage

+49-89-544180-28
© All Rights reserved | Autohaus am Goetheplatz | HCWolf 2014